…Nachtrag – QR-Code

Da eventuell nicht allen bekannt ist, was ein QR-Code überhaupt sein soll, gibt es hier eine kurze Erläuterung: das QR steht für „Quick Response“, erfunden wurde er im Jahre 1994 von Japanern (wie so vieles…) und ist ein 2D-Strichcode, auch wenn mehr Ecken als Striche vorhanden sind. Von Denso Wave ursprünglich für die Autoindustrie (Toyota) entwickelt, dient er mittlerweile der Kodierung von Texten, Musik, Internetadresse, usw. Mir sind sie bis jetzt oft auf Plakaten der Bahn aufgefallen.

Benutzt werden kann der Code von jedem Gerät was eine Kamera und eine entsprechende Software zum Dekodieren des QR-Code besitzt, wie z.B. von einem Smartphone.

Für weitere Informationen empfehle ich eine allseits bekannte Internet-Enzyklopädie -> QR-Code

Tag 4 – heute: Gemüseauflauf!

Endlich, nachdem ich mich Stunden um Stunden durch die Themes geklickt habe, ist nun eins gefunden was mich halbwegs zufrieden stellt. Es heißt „Fruit Shake“ und ist Dank Schrifttyp und -größe gut lesbar, hat eine angenehme Hintergrundfarbe und ein Header lässt sich auch einfügen..der ist zwar bisschen groß, da ich aber wohl einer der wenigen Menschen bin die noch mit einer 1024×768 Auflösung leben, sollte es nur mich stören. Ansonsten bitte JETZT kommentieren!

Das Theme ist eigentlich für Rezepte-Blogs gedacht und bietet hierfür auch Sonderfunktionen…eventuell lassen die sich abstrahiert auch fürs Projekt nutzen, man darf gespannt sein.. : D

Der jetzige Header ist ein Platzhalter, weil er ein bisschen zu digital ist…da fehlt noch eine traditionelle Komponente, andererseits ist er aussagekräftig…vielleicht bleibt er deshalb doch. Der QR-Code (mit diesem Generator erstellt) ist ein Link zum Blog, also ein Bild der Seite auf der Seite…